Digitaler Impfnachweis und Immunkarte


Hier kostenlos in der Stadt-Apotheke erhältlich - zusätzlich auch als Immunkarte im Scheckkartenformat für 9,90 Euro inkl. 19 % MwSt.

Der digitale Impfnachweis ist eine zusätzliche Möglichkeit, Corona-Impfungen zu dokumentieren.

Geimpfte sollen damit Informationen wie Impfzeitpunkt und Impfstoff künftig auch personalisiert bequem auf ihren Smartphones digital speichern können.

Der digitale Impfnachweis kann nicht nur in Deutschland benutzt werden.

Der in Deutschland ausgestellte digitale Impfnachweis kann auch im EU-Ausland als Nachweis für erfolgte Impfungen gelten, wenn der jeweilige EU-Mitgliedsstaat digitale Nachweise zulässt.

Dabei kann der digitale Impfnachweis als ausgedruckter QR-Code oder als Scan in der CovPass-App vorgezeigt werden.

Der bekannte Impfnachweis in Form des gelben Impfhefts bleibt weiterhin gültig.

Der neue digitale Impfnachweis für eine COVID-19-Impfung stellt eine nutzerfreundliche und vertrauenswürdige Ergänzung zum gelben Impfheft dar, die einfach geprüft werden kann.

Bitte beachten Sie, dass eine ausreichende Wirksamkeit des Impfschutzes erst 14 Tage nach der letzten notwendigen Impfung eintritt.

Quelle: COVPass-App

 

Immunkarte für 9,90 Euro inkl. 19 % MwSt.

Folgekarte für 7,40 Euro inkl. 19 % MwSt.

 

Mit der Immunkarte verlässlich deinen Impfstatus ausweisen - ohne Smartphone.

Die Immunkarte lässt dich auch in einer aufregenden Partynacht oder auf einer langen Reise, in der dein Handyakku sich schon lange verabschiedet hat, nicht im Stich.

Wie erhalte ich die neue Immunkarte?

Um die neue Immunkarte zu erhalten, benötigst du zwingend den offiziellen BMG-QR-Code des digitalen Impfpasses. Dieser wird dir entweder direkt in der Apotheke ausgestellt oder du bringst Ihn bereits mit. Damit der offizielle BMG-QR-Code ausgestellt werden kann, musst du in der Apotheke lediglich deinen Impfpass/Impfdokumentation und deinen Personalausweis vorlegen. In der Partner-Apotheke wird dann dein Name, dein BMG-QR-Code sowie deine Anschrift aufgenommen. Deine personalisierte neue Immunkarte mit dem offiziellen BMG-QR-Code auf der Rückseite wird dann produziert und direkt zu dir nach Hause geschickt.
 

Warum kostet die Immunkarte Geld und die digitale Lösung nicht?

Die digitale Lösung wird durch das Bundesgesundheitsministerium mit Steuergeldern finanziert. Das offizielle Impfzertifikat ist digital oder analog als Papierzettel vorgesehen. Für beide Optionen musst du selbst nichts bezahlen. Die Immunkarte als physisch-robustes Äquivalent ist ein Zusatzangebot. Wir finden, dass eine physisch-robuste Immunkarte mit dem offiziellen QR-Code wesentlich alltagstauglicher und langlebiger ist als ein Stück Papier.
 

Wie wird der QR-Code auf der neuen Immunkarte gescannt?

Der offizielle BMG-QR-Code auf der Rückseite der neuen Immunkarte wird in Deutschland üblicherweise mittels der offiziellen CovPassScan-App ausgelesen. Aufgrund europaweiter Regelungen kann dieser Code ebenso von allen offiziellen Apps der EU-Mitgliedsstaaten gescannt und ausgelesen werden.
 
Quelle: www.immunkarte.de
 

 

 

 

 

Rezepte einlösen und Arzneimittel vorreservieren!

Hier erfahren Sie mehr!

Unsere Partnerapotheke

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

News

Nahrungsergänzung im Blick: Fluorid
Nahrungsergänzung im Blick: Fluorid

Sinn oder Unsinn?

Lange galt Fluorid als Garant für gesunde, schöne Zähne. Doch in den letzten Jahren ist der Mineralstoff in Verruf geraten. Der Vorwurf: Fluorid reichert sich im Körper an und schaden so Zähnen und Knochen.   mehr

Hairstylingprodukte im Ökotest
Hairstylingprodukte im Ökotest

Mit Schadstoffen und Plastik

Wer gerne Haarwachs oder Haargel benutzt, verteilt damit oft eine Menge Problemstoffe auf dem Kopf. Ein gutes Drittel der geprüften Stylingprodukte stuft Ökotest wegen schädlicher Inhalte als mangelhaft oder ungenügend ein.   mehr

Potenzmittel können Augen schaden
Potenzmittel können Augen schaden

Bei regelmäßiger Einnahme

Unterstützt von Viagra & Co. können viele Männer trotz Erektionsstörungen ein erfülltes Sexleben genießen. Bei regelmäßiger Einnahme drohen jedoch Komplikationen im Auge. Tauchen Sehstörungen auf, steht deshalb eine augenärztliche Untersuchung an.   mehr

Krätze auf dem Vormarsch
Krätze auf dem Vormarsch

Das ist bei der Therapie zu beachten

Immer mehr Menschen in Deutschland erkranken an Krätze. Besonders in Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindergärten, Altersheimen oder Obdachlosenasylen verbreiten sich Krätzemilben. Zudem verheimlichen Betroffene häufig ihre Beschwerden, gehen erst spät zur Ärzt*in – und stecken in der Zwischenzeit viele Mitmenschen an.   mehr

Pflanzliche Mittel für besseren Schlaf
Pflanzliche Mittel für besseren Schlaf

Was wirklich hilft

Nachts wachliegen, tagsüber im Halbschlaf dämmern – bei Schlaflosigkeit leidet die Lebensqualität oft erheblich. Abhilfe versprechen neben synthetischen Schlafmitteln, wie zum Beispiel den sogenannten Z-Substanzen, auch viele pflanzliche Produkte. Doch wirken diese auch?   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen
Stadt-Apotheke
Inhaberin Apothekerin Jutta von Amende
Telefon 06206/ 70 200 80
E-Mail info@stadt-apo-lampertheim.de